HAUSORDNUNG

Die Schüler, Lehrer, Erzieher und Eltern beschließen miteinander diese Hausordnung.

Wo täglich so viele Menschen zusammenkommen, ist eine bestimmte Ordnung notwendig.
In einer Gemeinschaft kann nicht jeder tun und lassen, was er will und was ihm beliebt.
Das Zusammenleben in einer Schulgemeinschaft erfordert gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme.
Gemeinsames Ziel ist es, dass sich alle in der Schule wohl fühlen und sich bestmöglich entfalten können.
Wir bemühen uns deshalb um ein positives Klima, das wir durch freundlichen Umgangston,
dazu gehört u.a. Grüßen, Bitten, Danken sich entschuldigen, Rücksichtnahme und Toleranz, schaffen können.
Wir wollen alle zusammen helfen, einen geordneten Schulbetrieb zu ermöglichen sowie den sauberen und guten Zustand unserer Schule zu erhalten.

Der Unterricht wird in allen Klassen nach dem jeweils gültigen Stundenplan durchgeführt.
Alle Veränderungen sind vorher mit der Schulleitung abzusprechen und werden am vertretungsplan öffentlich mitgeteilt.
Alle erscheinen pünktlich, gut vorbereitet und mit den notwendigen Materialien zum Unterricht.
Die erste Unterrichtsstunde beginnt 08:00 Uhr. Bis zum Einlass in das Schulgebäude um 07:50 Uhr warten alle Schüler auf dem Schulhof.
Der Einlass für die Schüler der Klassen 1 – 4 erfolgt im Bereich des Eingangs C.
Die Schüler der Klassen 5 – 9 benutzen den Eingang A.
Ab 07:50 Uhr versammeln sich alle Schüler/innen und Lehrkräfte im jeweiligen Klassenzimmer.
Bei späterem Unterrichtsbeginn erscheinen die Schüler frühestens eine Viertelstunde vorher und betreten das Schulhaus erst zum Ende der vorangegangenen Unterrichtsstunde.
Den Unterricht beginnt und beendet der Lehrer. Der Unterricht darf nur mit Erlaubnis verlassen werden.
Während der Unterrichtsstunden bleibt das Schulhaus aus Sicherheitsgründen geschlossen.
Bei Zimmerwechsel und Unterricht in Fachkabinetten werden alle Schüler/innen vom Fachlehrer abgeholt.
Die Schalter und Fenster in allen Räumen und auf den Fluren dürfen von Schülern und Schülerinnen nur nach Aufforderung betätigt werden.
Nach Unterrichtsschluss verlassen die Schüler/innen unverzüglich das Schulhaus und Schulgelände. Sie gehen auf direktem Schulweg schnellstmöglich nach Hause.
Treffen und Verabredungen mit schulfremden Personen finden nicht in der Schule oder auf dem Schulgelände statt.
Von Lehrkräften der Schule eingeladene Personen bzw. Gäste melden sich im Sekretariat oder begeben sich zum vereinbarten Treffpunkt.

Für mitgebrachte Gegenstände, besonders Handys, Geld und Wertgegenstände, kann die Schule keine Haftung übernehmen.
Handys müssen vor Betreten des Schulgeländes bis zum Ende des Unterrichts lautlos geschalten werden. Notwendige Gespräche während der Schulzeit, z.B. mit Eltern können über das Sekretariat geführt werden.
Werden Unterrichtsfremde Gegenstände während des Unterrichts benutzt, werden sie vom Lehrer/in eingesammelt und im Sekretariat abgegeben. Dort können sie von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden.

Rauchen, Alkoholkonsum, das Mitbringen von Waffen sowie Einnahme und Mitbringen von Suchtmitteln (z.B. Drogen) ist auf dem gesamten Schulgelände für alle ausdrücklich verboten.

Die Pausen sind zur Erholung und Entspannung da.
Schüler/innen der Klassen 5 – 8 verbringen ihre Hofpause auf dem Schulhof im Bereich der Eingänge A – B einschließlich Klassenzimmer im Grünen.
Schüler/innen der Klassen 1 – 4 verbringen ihre Hofpause auf dem Schulhof im Bereich der Eingänge B – C.
Als Aufgänge werden nur de Eingänge A und C benutzt.
Aufgang B wird nur in Begleitung des Fachlehrers benutzt.

Das Verlassen des Schulgeländes ist den Schülern der Klassenstufe 9 während der Hofpausen nur mit Ausgangskarte möglich. Sie benutzen nur den Haupteingang der Schule.
(Antragstellung durch die Erziehungsberechtigten).

In den Toiletten ist besondere Hygiene und Sauberkeit selbstverständlich!
Sie sind keine Aufenthaltsräume.

Alle Einrichtungsgegenstände und Arbeitsmittel (auch ausgeliehene Schulbücher) sind schonend zu behandeln. Bei mutwilligen Sachbeschädigungen haften die Verursacher bzw. die Erziehungsberechtigten (Schadensmeldung an den Schulträger). Verlorene oder beschädigte Schulbücher sind kostenersatzpflichtig.
Das Fahren mit dem Fahrrad oder Kraftfahrzeugen aller Art ist auf dem Schulgelände verboten.

 

Diese Hausordnung wurde am 30.11.2006 von der Schulkonferenz nach Beratung mit dem Schülerrat und der Gesamtlehrerkonferenz verabschiedet. Alle Schüler/innen, Lehrkräfte und weitere an unserer Schule tätigen Personen sowie Gäste sind verpflichtet sich an diese Hausordnung zu halten.